Gästebuch


Kommentare: 5
  • #5

    Nicole Redick (Montag, 05 November 2018 16:24)

    Lieber Klaus,
    die Arbeit mit Dir bringt mich immer tiefer zu den wirklich spannenden Themen in meinem Leben und jede Begegnung setzt immer wieder neue Impulse.
    Deine Arbeit grenzt nicht ein, sondern lässt immer wieder Raum für meinen ureigenen Weg. Zum ersten mal fühle ich mich gesehen und kann mich so vertrauensvoll auf den nicht immer einfachen Weg begeben.
    Ich danke Dir für Deine liebevolle Begleitung dabei!
    Gerade die Jahresgruppe erlebe ich als große Bereicherung in ihrer Kombination aus Einzel- und Gruppenarbeit. Das Arbeiten in einer Gruppe bringt uns noch einmal ganz anders weiter und ich bin immer wieder beeindruckt, mit welcher Ruhe und Klarheit, Du den einzelnen Menschen Raum gibst und gleichzeitig die Gruppe in einen liebevollen Rahmen bettest.
    So, genug gelobhudelt. :)
    Ich wünsche Dir einfach nur ganz viele Menschen um Dich herum, die Dich und Deine Arbeit wertschätzen!
    Von Herzen,
    Nicole

  • #4

    Claudia Niklas (Montag, 05 November 2018 14:08)

    Lieber Klaus,

    für deine Beiträge – oder besser Offenbarungen und liebevollen Anregungen – nicht nur über Radiolotusblüte bedanke ich mich herzlichst.

    Die Art und Weise wie du dich den unterschiedlichen Themen näherst ist absolut respektvoll, vertrauenerweckend und spannend.
    Die Sendungsgestaltung sowie der Wechsel von Information zu den unterschiedlichsten Musikstücken finde ich sehr harmonisch. Die Information trifft punktgenau bei mir ein, da die Informationsrhythmik sowie der Informationsgehalt perfekt aufeinander abgestimmt sind. Die Meditationen zum Ausklang der Sendung und zum Einschwingen auf das eigene Thema sind angenehm intensiv und wirken so gut nach, dass der Stein tatsächlich ins Rollen kommt :-)

    Alles in allem eine runde Sache! So macht lernen auf allen Ebenen total Spaß!
    Ganz lieben Dank dafür!

    Claudia

  • #3

    Beatrix Jehn (Montag, 08 Oktober 2018 09:59)

    Hallo aus Fulda.....Liebe Grüsse und mein Nachklang zum Ahnenseminar- am Wochenende in Ludwigsburg.
    Da es mir gerade sehr Wichtig ist zu schreiben,
    ich aber mich... normal in meiner Arbeitswoche befinde....wird es Eintrag in dieser Form.
    In meine 43Lebensjahren habe ich vieles sehr tiefgehendes erlebt und trodz dem weiter aus einem früher ÜBERLEBENSNOTWENDIGEN mich verstecken....mich nie ganz als Bea gezeigt....dann wäre ich Heute nicht mehr da!!!
    Vor 4Jahren hat sich meine Seele sich entschlossen über Nacht - sich zu öffnen und bisher gedeckeltes Freizugeben.....und da war Alles auf einmal und neben den Verletzungen auch meine angeborene Hellsichtigkeit und feinstoffliche Wahrnemung.....mit allen Farben.
    Ich habe dann in den letzten Jahren aus anfänglicher SEHR GROSSER NOT Wegbegleitung im Aussen gesucht und ich könnte ein wunderbares Buch schreiben mit den oft vom eigenen Ego sehr geprägten Energiearbeitern...ganz gleich ob ein Doktortitel davor war oder der Wunsch auch mal eben mit Energien zu arbeiten. DAS IST GERADE MEIN WEG....er ist INTENSIV....aber auch und mittlerweile SCHÖN.
    Nun gehörte die Begleitung meiner Freundin Beate zu dem Ahnenseminar dazu....
    ich habe vielfältig schon Aufstellungsarbeit erlebt und mein Eindruck hat sich an dem Wochenende bestätigt.....jede Seelenarbeit braucht soooo Viel ACHTSAMKEIT und für mich sind es folgende DREI SCHRITTE die untrennbar zusammen gehören....
    1. Energiefelder immer mit einer so genauen Frage wie nur möglich anzuschauen zu öffnen. Den die feinstoffliche Ebene mag immer liebervoll HELFEN....aber es braucht unseren Teil dazu.
    2. In das geöffnete Feld so viel wie möglich Klarheit für den Beobachter hinein zu bringen....UND VOR ALLEM ALLES WAS DA IST ....an Heilenergie mit hinein zu geben.
    UND 3. GANZ WICHTIG den gerade Aufstellenden im HIER UND JETZT soweit wie nur möglich...an den Punkt nach und während der Aufstellung zu begleiten...in dem ER/SIE trotz aller Eindrücke gut in den Alltag gehen kann.
    Die Kraft einer Aufstellung erlebe auch ich in meinem Tun als eine sehr tiefe Heilkraft ABER UND es braucht eine tiefe Wegbegleitung. da gehöre auch ALLE HEILRITUALE während und nach einer Aufstellung DAZU!!!
    ein letztes ganz egal welche Form der Aufstellung stattfindet gehören zu dem "Werkzeugkoffer" der Aufstellung dazu....das jeder wieder gut aus der Stellvertreterposition die er..sie eingenommen hat wieder gut hinaus gehen kann und darf.....
    -das im direkten Anschluss nicht darüber ein Austausch im Gespräch stattfindet.
    Ich schätze und achte Sehr das ich das Seminar begleiten dürfte und sich für mich ein SO intensives heilfeld der Ahnen geöffnet hat....UND DOCH hat mir im Aufbau dieses Seminars die tiefen Verbindung von Steinenergiearbeit und Aufstellungsarbeit gefehlt......aber ...alles darf wachsen!!!
    Danke für das Erfahrungsfeld für mich und meine Arbeit.
    Liebe Grüsse Seelen-und Baumfrau Bea Jehn
    ....ich finde WIR sind Alle gerade in einer SO intensiven Zeit unterwegs ....mit so viel Heilenergie....und meine Erfahrung ist...DIE SEELE BRAUCHT IHRE ZEIT UND der MENSCH im ganzen SEIN BESONDERS....WIE WUNDEN DIE HEILEN.
    ....EINE GANZ GUTE UND HEILSAME ZEIT :::VON HERZEN FÜR UNS ALLE!!!!!

  • #2

    Ute Köneke (Dienstag, 17 April 2018)

    Schön, eine sehr interessante Entwicklung!
    Ich wünsche dir von ganzem Herzen viel Erfolg.
    Da diese, unsere Themen sehr berührend sind, und sich wie ein lichtvoller
    Faden durch das Leben ziehen, wenn man sich auf den Weg gemacht hat,
    werden sich unsere Wege bestimmt wieder kreuzen.
    Ich schaue immer mal wieder rein!
    Lichtvolle Grüße Ute.

  • #1

    Herbert Maier (Montag, 16 April 2018)

    Lieber Klaus, herzlichen Glückwunsch zu Deinem neuen Internet-Auftritt. Er entspricht Dir und Deiner Arbeit: klar, freundlich, spannend, anregend, neugierig machend, informativ - alles Attribute, die sich in Deiner wunderbaren Arbeit wiederfinden. Ich bin mir sicher, daß wir uns bald wieder begegnen. Ganz liebevolle Grüsse von Deinem Schüler, Herzensbruder und Skipper Herbert!