Jahresgruppe


Den Stein ins Rollen bringen

Gemeinsam unterwegs!

Persönlichkeitsentwicklung in intensiven und regionalen Jahresgruppen

Wir alle stecken manchmal fest

und möchten doch eigentlich etwas verändern – uns selbst oder Bereiche in unserem Leben.  Aber … jede Veränderung ist schwer. Wirklich schwer! Außerdem dauert sie länger als erwartet…wenn sie denn überhaupt eintritt! Und nach endlosen Versuchen ist der Frust so groß, dass wir Resignation vorziehen und alles beim Alten lassen. Kennst du das? Ich schon!

und doch … Veränderung kann gelingen!

 

Dazu ist es im 1. Schritt wichtig, sich selbst erlauben zu sagen: „Es läuft nicht rund in meinem Leben. Ich bin nicht wirklich zufrieden! Ja - es gibt eine Abweichung zwischen meiner Erwartung und dem was tatsächlich ist in meinem Leben!“ Das klingt einfach, will aber erst mal getan werden! Dass Erwartungen manchmal unerfüllt bleiben ist in Ordnung und das gehört zum Leben dazu. Solltest Du aber ständig anderes erleben als Du erwartest, dann läuft etwas schief. Dann wirst Du ständig enttäuscht sein… und irgendwann vom Leben im Allgemeinen enttäuscht sein. Das ist kein gutes Lebensgefühl! Wenn du dir wirklich beginnst in dir deine Unzufriedenheit anzuerkennen, fängt der Stein an sich in Bewegung zu setzen…

 Veränderungen brauchen aktive Handlungen!

Zumindest die Art von Veränderung, die dich näher zu dir selbst und deiner Essenz bringen soll! Alles verändert sich ja ständig ohne dein aktives Dazutun. Und so veränderst du dich auch ständig. Aber wenn du nicht aufpasst läuft die Veränderung in eine ganz andere Richtung, als es für deine persönliche Entwicklung gut ist. Die Macht des Gewohnten ist stark und subtil! Sie führt dich immer weiter von dir selbst weg und so landest du auf einmal an einem Ort oder in einer Situation, wo du gar nicht hin wolltest. Dass du dich an so einem Ort befindest merkst du an deiner Unzufriedenheit. Eines ist klar: zurück geht’s jetzt nicht mehr! Wenn du jetzt weiter gehen willst, gibt’s etwas ganz wichtiges zu verstehen: Du musst lernen DICH zu verstehen! Dich selbst! Eigentlich sollte so etwas in der Schule gelehrt werden in Fächern wie z.B. „Umgang mit meinen Gefühlen und Emotionen“ oder „Wie Partnerschaft und Beziehung funktioniert“ oder „Warum bin ich so wie ich bin?“. Aber das wird es nicht. Ganz im Gegenteil! Wirkliche Veränderungen werden von deiner Umgebung nicht wirklich gewollt, sondern vermieden und sogar tabuisiert, weil sie zunächst einmal einfach unbequem sind.

Warum bist du so, wie du bist?

Wenn du erkennst warum deine bisherigen Methoden nicht wirklich funktioniert haben dein Leben zufrieden, frei und selbstbestimmt zu gestalten, kannst du diese Methoden auch fallen lassen! Dein Verhalten oder Nichtverhalten hat Hintergründe und diese kennenzulernen ist enorm wichtig, wenn du Veränderung wirklich willst. Nur so kannst du Loslassen und damit eine wichtige Voraussetzung erfüllen um Neues in dir zu etablieren. Je mehr Du dazu in der Lage bist, desto liebevoller kannst Du deinen Weg gehen und desto leichter siehst Du die Stellschrauben, an denen Du dein Leben ändern kannst.

Ein Jahr für dich und dein Leben

Hast du Lust dich auf dich selbst einzulassen und in einer lockeren Art und in einer unkonventionellen Struktur über ein Jahr gemeinsam mit Gleichgesinnten an dir zu arbeiten, dich zu erforschen?  Hast du den Mut die Veränderungen, die sich daraus verwirklichen lassen wollen in deinem Leben zu realisieren – wissend, dass du in dieser Gruppe einen sicheren Platz hast zu dem du immer wieder zurückgehen kannst?